momox Studie

Wie nachhaltig handeln die Deutschen wirklich?

Die momox Verbraucherstudie 2015 gibt Einblicke in den Umgang der Deutschen mit gebrauchten Produkten. Bundesweit wurden Verbraucher befragt, wie sie mit ihren gebrauchten Gegenständen umgehen.

Ungenutzte Bücher, Filme und CDs, getragene Kleidung – was machen die Deutschen eigentlich damit? Eine zentrale Erkenntnis: Es gibt noch Nachholbedarf in Sachen Nachhaltigkeit. Die Deutschen horten weiterhin ihre ungenutzten Sachen und werfen sie am Ende sogar weg!  Zur Studie

momox-Studie_bg1115_balken

Pressestimmen

16.11.2018

Re-Commerce-Marktführer momox ist der weltweit erfolgreichste Händler auf Online-Marktplätzen

  • medimops ist weltweit auf Platz 1 im Top-Seller-Ranking von Amazon
  • Stärkung der eigenen Marken und weitere Internationalisierung stehen 2019 im Fokus

Berlin, 16.11.2018Der Re-Commerce-Anbieter momox ist nun auch international Topseller bei Amazon Marketplace. Das ergab das aktuelle Ranking der Online-Plattform webretailer.com, für welches das Kundenfeedback auf Amazon weltweit ausgewertet wurde. In Deutschland ist momox mit seiner Marke medimops bereits seit Jahren erfolgreichster Amazon Marketplace-Händler und verkauft Bücher und Medien aus zweiter Hand über den Marktplatz. International ist der Re-Commerce-Marktführer in diesem Jahr erstmals auf Platz 1 der Marketplace-Verkäufer, mit seinem französischsprachigen Amazon-Shop momox fr steht das Unternehmen zusätzlich auf Platz 4. Bei ebay belegt momox Platz 3 des weltweiten Rankings.

“Unser Ziel ist es, mit unserer eigenen Marke weltweit weiter stark zu wachsen”, sagt Heiner Kroke, CEO von momox. In Deutschland stärkt momox die eigenen Plattformen unter anderem durch eine neue TV-Kampagne. Im Sommer und Herbst sind neue Werbespots für die drei Marken momox (Ankauf), medimops.de (Verkauf von Büchern und Medien) und ubup.com (Verkauf von Kleidung) gestartet. In diesem Jahr hat sich der Traffic auf medimops.de im Vergleich zum Vorjahr beispielsweise um fast 50 Prozent erhöht.

Im Ausland setzt momox auf eine Ein-Marken-Strategie. “Das hat den Vorteil, dass sich unsere Marketingmaßnahmen ganz auf momox als Marke konzentrieren können”, sagt Kroke. “Und das mit Erfolg: Unser französischer Online-Shop für Bücher und Medien momox-shop.fr konnte beispielsweise ein Wachstum von 55 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verzeichnen.”

Mit dem skandinavischen Investor Verdane hat momox seit September einen international erfahrenen Partner für die weitere Expansion an der Seite: “In Deutschland wurde das Geschäftsmodell Re-Commerce erfunden und wir wollen es international noch bekannter machen”, erklärt Kroke. “Weltweit wächst bei Verbrauchern das Bewusstsein, dass Second Hand eine gute Alternative zum Neukauf ist. Auch wenn Artikel bereits ein Vorleben hatten, können sie vielfach weiter genutzt werden. Mittlerweile liefern wir mit Hilfe von Online-Marktplätzen gebrauchte Bücher und Medien nicht nur in unsere Kernmärkte Deutschland, Österreich, Frankreich und Großbritannien, sondern auch nach Kanada, in die USA und die ganze Welt. Insgesamt macht das Geschäft auf den ausländischen Märkten 30 Prozent aus.”

Die unabhängige Business Community webretailer.com ist Informationsplattform für Unternehmen, die auf Online-Marktplätzen wie eBay und Amazon Handel treiben. Das Kundenfeedback, das webretailer.com für die Erstellung des Rankings nutzt, wird als sicherer Indikator zur Schätzung des Verkaufsvolumens anerkannt.

Quelle: [wpfilebase tag=file id=254 tpl='pdf_link' /]  

10.09.2018

Re-Commerce Marktführer momox gewinnt erfahrenen E-commerce-Investor Verdane

Berlin, 04.09.2018 - Der Recommerce-Marktführer momox hat eine hohe Beteiligung des Private Equity Fonds Verdane Capital IX (Verdane) erhalten. Verdane tritt dem Gesellschafterkreis durch eine Kapitalerhöhung und einen Aktienerwerb von momox-Gründer Christian Wegner neu bei. Alle bisherigen Gesellschafter, einschließlich des momox-Gründers Christian Wegner und Acton Capital, bleiben weiterhin als Gesellschafter beteiligt.

Der seit 2004 aktive Online-Ankaufsservice kauft gebrauchte Bücher, Medien und Kleidung über momox.de und per App an und vertreibt die angekauften Artikel über die eigenen Online-Shops medimops.de (Medien) und ubup.com (Kleidung) sowie über verschiedene Online-Marktplätze weiter. Neben der Kernkategorien Bücher und Medien hat momox 2014 Second-Hand-Mode als weitere Kernkategorie eingeführt. Im Jahr 2017 lag der Umsatz im Modebereich bei über 25 Millionen Euro. In diesem Jahr liegt die jährliche Wachstumsrate im Modebereich bereits bei über 70 Prozent. Damit ist momox das größte und profitabelste Recommerce-Unternehmen weltweit. Für 2018 erwartet momox einen Umsatz von 200 Millionen Euro.

"Mit Verdane als Investor haben wir einen führenden und erfahrenen Partner im Consumer- und Modebereich mit einem starken Fokus auf E-Commerce sowie einen neuen Gesellschafter mit breiter Management-Erfahrung gewonnen. Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit Verdane", sagt Heiner Kroke, Geschäftsführer von momox.

Verdane investiert hauptsächlich in Unternehmen mit starkem Wachstumspotenzial, die im Internet und in der Softwarebranche tätig sind. Seit 2003 hat das in Oslo, Stockholm, Kopenhagen und Helsinki ansässige Unternehmen in mehr als 300 Unternehmen investiert.

"Wir sind sehr erfreut, momox auf seinem weiteren Wachstumskurs mit unserer Expertise im Fashion-E-Commerce unterstützen zu können", sagt Staffan Mörndal, Partner bei Verdane. "Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein sind schnell wachsende Trends unserer Zeit und haben zu einem Boom im Online-Handel mit gebrauchten Artikeln geführt. Die Strategie und die Vision von momox haben uns überzeugt, dass das Unternehmen in der Lage ist, die spezifischen logistischen Herausforderungen, denen sich ein Unternehmen dieser Art gegenübersieht, zu meistern."

Die Investition steht unter Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden.

[wpfilebase tag=file id=253 tpl='pdf_link' /]  

30.08.2018

Erste Erfolgsbilanz nach Start der neuen momox TV-Kampagne

  • TV-Werbung zahlt sich aus: App-Downloads und Umsatz verzeichnen ein Plus von mehr als 25 Prozent
  • Teil 2 der Kampagne startet mit neuen Spots für die eigenen Online-Shops medimops.de und ubup.com

Berlin, 30. August 2018 - Seit dem Start des neuen momox-TV-Spots im Juli sind die Downloads für die momox-App um 30 Prozent gestiegen. Auch beim Umsatz konnte momox ein deutliches Umsatzplus von 25 Prozent verzeichnen. Der Ankaufsservice für gebrauchte Bücher, Medien und Kleidung hat einen einstelligen Millionen-Betrag an Brutto-Mediavolumen in die TV-Kampagne investiert.

Am 1. September startet der Re-Commerce-Händler momox den zweiten Teil seiner großen TV-Kampagne mit neuen Werbespots für die eigenen Online-Shops medimops.de und ubup.com. Bei medimops.de finden Verbraucher mehr als 4 Millionen geprüfte, gebrauchte Bücher und Medien zum günstigen Preis; ubup.com ist inzwischen der größte Online-Shop für Second-Hand-Kleidung mit aktuell 600.000 Artikeln von mehr als 2.000 Marken.

Mit den neuen Spots für medimops.de und ubup.com soll gezielt die Markenbekanntheit der eigenen Online-Shops gestärkt werden, um die angekauften Artikel vor allem über die eigenen Kanäle wieder zu verkaufen. Beide Spots zeigen, wie Kunden Bücher und Medien, aber auch trendige Kleidung aus zweiter Hand in geprüfter Qualität bequem und günstig vom heimischen Sofa aus shoppen können.

“In der Gesellschaft wächst das Bewusstsein, dass nicht immer alles neu sein muss. Daher testen immer mehr Unternehmen auch Re-Commcerce-Geschäftsmodelle”, sagt Heiner Kroke, CEO von momox. “In den letzten 14 Jahren haben wir über momox mehr als 190 Millionen Artikel angekauft. Unsere langjährige Erfahrung im Handel von Gebrauchtwaren macht uns zum Experten. Wir wissen wie wichtig Kunden neben dem günstigen Preis die Qualität ist. Die neuen Spots veranschaulichen, dass Kunden auf unser Versprechen für geprüfte Qualität vertrauen können.”

Pro Marke wurden ein 20-Sekunden-Spot und ein 10-Sekunden-Spot abgedreht. Die Spots für medimops laufen unter anderem auf RTL II, sixx und weiteren TV-Sendern. Für die Ausstrahlung des Spots für ubup.com hat sich momox für Sender mit einer starken weiblichen Zielgruppe wie Vox und sixx entschieden. Hier geht es zu den neuen TV-Spots, die ab dem 1. September im TV zu sehen sind:

[wpfilebase tag=file id=252 tpl='pdf_link' /]

19.07.2018

Marco Trettin

CTO

Vor seinem Einstieg bei momox im September 2013 war Marco Trettin in seiner Position als Scrum Master bei der Copra System GmbH für die Einführung agiler Methoden sowie die Neustrukturierung der IT in agile Teams verantwortlich. Ihm oblag weiterhin die Weiterentwicklung der Technischen und Produkt-Vision. Als Chief Technology Officer verantwortet er bei momox den Technologie- und Produkt-Bereich der drei Marken momox, medimops und ubup. Weiterhin obliegt ihm die technische Verantwortung der 4 momox Standorte.

19.07.2018

Dimitrios Tritaris ist neuer CMO bei momox

 

  • Dimitrios Tritaris folgt auf Marc Schumacher als Chief Marketing Officer beim Online-Ankaufsservice momox.de

Berlin, 19. Juli 2018 - Der Online-Ankaufsservice verstärkt sein Management mit Dimitrios Tritaris als CMO (Chief Marketing Officer). In dieser Funktion ist er für die Bereiche Marketing, Customer Service, Pricing und Business Intelligence für die Marken momox, medimops und ubup verantwortlich. Er initiierte die Entwicklung der neuen momox TV-Kampagne, die am 1. Juli gestartet ist.v

Dimitrios Tritaris verfügt über mehr als 20 Jahre Berufserfahrung in Führungspositionen in unterschiedlichen Bereichen der Digitalbranche. Zuletzt war er Geschäftsführer der griechischen Gelben Seiten in Athen und verantwortete die digitale Transformation der Gruppe. Davor war er Geschäftsführer der renommiertesten Online-Kleinanzeigengruppe xe.gr sowie der führenden Online-Auktionsplattform ricardo.gr in Griechenland.  Zudem bringt Tritaris über 10 Jahre Erfahrung in verschiedenen Führungspositionen in den USA und der Schweiz bei Atmel mit, eines der führenden Unternehmen der Halbleiterindustrie, wo er unter anderem die weltweite Planungsabteilung leitete. Tritaris promovierte im Fachgebiet Management Sciences in einem gemeinsamen Graduiertenprogramm der Lille Graduate School of Management (ESC Lille) und der University of Washington.

 

“An der Position als CMO bei momox reizt mich besonders die Heterogenität der verschiedenen Aufgabenfelder”, sagt Tritaris. “Hier kann ich meine Expertise aus den Bereichen E-Commerce, Performance-Marketing und Kundenbindung einbringen, als auch strategische Themen wie Pricing, Customer Service und Logistik weiterführen. Nach 20 Jahren Erfahrung in der Technologie- und Internetbranche möchte ich aktiv zum kontinuierlichen Wachstum von momox beitragen, wobei ich mich besonders auf die Zusammenarbeit mit den erfahrenen Kollegen und Re-Commerce-Spezialisten freue.

Heiner Kroke, Geschäftsführer von momox, sagt über den Personalzugang: “Wir sind sehr froh, mit Dimitrios Tritaris einen derart erfahrenen Experten der Online-Industrie mit internationaler Ausrichtung an Bord zu haben. Mit seiner langjährigen Expertise trägt er dazu bei, unser internationales Geschäft weiter auszubauen.” Derzeit betreibt momox neben Deutschland länderspezifische Plattformen in Großbritannien, Frankreich und Österreich, die vom Hauptsitz in Berlin gesteuert werden.

Darüber hinaus freut sich Dimitrios Tritaris über den Umzug von Athen: “Berlin ist die Hauptstadt der europäischen Online-Industrie. Ich freue mich, durch meine neue Position bei momox Teil dieser Community zu werden.

 
[wpfilebase tag=file id=251 tpl='pdf_link' /]

Videos