momox Facts

 

Pressestimmen

09.04.2019

Verdane erhöht sein Engagement an momox durch den Kauf der Anteile von German Media Pool

Stockholm/Berlin, 9. April 2019 - Verdane Capital X (Verdane) hat seine Beteiligung an momox durch den Erwerb der Anteile von German Media Pool in einem sogenannten “Secondary Sale” erhöht. momox ist eine der größten Re-Commerce Plattformen in Europa. Der Anteilskauf ist Teil einer größeren Portfolio-Transaktion mit German Media Pool, die für stärkere Präsenz von Verdane in Deutschland im Ecommerce-Markt sorgt. Verdane hat kürzlich seinen neuen Fonds angekündigt, Verdane Capital X, ein SEK 6 Milliarden Fonds für europäische Investitionen. momox wurde 2004 gegründet und ist einer der führenden Re-Commerce-Anbieter Europas. Die Second-Hand-Plattform ist in Deutschland, Österreich, Frankreich, Belgien und Großbritannien verfügbar und ermöglicht seinen Nutzern schnell und unkompliziert gebrauchte Bücher, CDs, DVDs, Spiele und Kleidung zu verkaufen. Verdane unterstützt die weitere europäische Expansion von momox. 2018 hat momox 200 Millionen Euro umgesetzt und das schnelle Wachstum durch den weiteren Ausbau der jungen Fashion-Kategorie sowie durch die weitere Internationalisierung erreicht. “Nachhaltigkeit, die Sharing Economy und Second Hand-Nutzung werden immer wichtigere Themen in unserer Gesellschaft. momox hat eine sehr starke Marke aufgebaut und die klare Führung in diesem Bereich. Durch seine starke Position wird momox seine Marktführerschaft in Europa weiter ausbauen können. Wir investieren nicht nur in momox, wir investieren in eine effektivere Nutzung unserer Ressourcen und in nachhaltiges Konsumverhalten,“ sagte Staffan Mörndal, Partner und Co-Head E-Commerce bei Verdane Capital Advisors. Die strategische Zusammenarbeit zwischen momox und German Media Pool startete 2015 und umfasste Premium-Platzierungen in TV und Außenwerbung. German Media Pool ist der führende, selbständige Media-for-Equity-Investor in Deutschland, der schnell wachsenden Consumer-Unternehmen wie momox Medienleistungen gegen Anteile zur Verfügung stellt. Das Media-for-Equity-Venture-Modell gibt es seit vielen Jahren in vielen europäischen Ländern. Es hat vielen Startups geholfen, ihre Marken bekannt zu machen und aufzubauen, besonders in Deutschland und Schweden. Dr. Niko Waesche, Mitgründer und Managing Partner von German Media Pool sagt: “Auf der einen Seite sind wir traurig unser momox Kapitel aufzugeben, auf der anderen Seite aber glücklich, dass momox seine Erfolgsgeschichte weiter mit einem neuen Investor schreiben kann, der unsere Passion für E-Commerce und echte europäische Champions teilt. Wir hätten für unser Portfolio keinen besseren Partner als Verdane finden können.” Zwei weitere Unternehmen im German Media Pool-Portfolio, die an Verdane verkauft wurden, sind AlphaPet, eine schnell wachsende Plattform für Haustierbedarf im Premiumsegment, sowie Tiger Facility Services, die erste digitale Facility Service Plattform in Europa. Diese Unternehmen werden zukünftig Teil der Verdane-Familie sein, ein Set von über 100 Investitionen in Consumer-, Internet- und Software-Unternehmen, aufgebaut seit 2004. Als Teil einer neuen Partnerschaft zwischen beiden Fonds können in Zukunft weitere Portfolio-Firmen von German Media Pool an Verdane gehen. [wpfilebase tag=file id=276 tpl='pdf_link' /]

21.03.2019

Re-Commerce-Marktführer momox knackt die 200-Millionen-Umsatzmarke

  • Stärkung der eigenen Onlineshops medimops.de, momox-shop.fr und ubup.com
  • Fashion-Kategorie weiterhin Wachstumstreiber und legt in Deutschland um 50 Prozent zu
  • Umsatzplus durch rasanten Zuwachs auf internationalen Märkten

Berlin, 20. März 2019 Der Re-Commerce Anbieter momox verkündet für 2018 einen Umsatz von 200 Millionen Euro. Bereits seit 15 Jahren handelt das erfolgreiche deutsche Digitalunternehmen mit gebrauchten Gütern und hat seitdem mehr als 190 Millionen Artikel an- und weiterverkauft. Das Berliner Unternehmen kauft über www.momox.de und die momox App gebrauchte Artikel zum Festpreis an. Die Artikel werden anschließend auf den eigenen Onlineshops www.medimops.de, www.momox-shop.fr (Medien), www.ubup.com (Mode) und bei Online-Marktplätzen zum Kauf angeboten.

Die am schnellsten wachsende Kategorie stellt das 2014 eingeführte Fashion-Segment dar. In den letzten fünf Jahren hat momox für mehr als 5 Millionen Kleidungsstücke und Accessoires von mehr als 2.000 Marken einen neuen Besitzer gefunden. Den größten Umsatzanteil mit 60 Prozent stellt bei momox der Handel mit gebrauchten Büchern dar.

Eigene Online-Shops wachsen stark

Das erklärte Ziel für 2018, die eigenen Online-Shops weiter zu stärken, gelang. Der deutschsprachige Shop für Second-Hand-Fashion ubup.com ist um knapp 50 Prozent gewachsen. Der deutschsprachige Shop für den Kauf gebrauchter Bücher und Medien medimops.de hat im Vergleich zu 2017 um 35 Prozent zugelegt, das französische Pendant momox-shop.fr hat ein Umsatzplus von 60 Prozent zu verzeichnen. Daneben ist momox seit letztem Jahr auch der erfolgreichster Händler bei Amazon Marketplace weltweit.

Wachstumstreiber Mode und Internationalisierung

Der Fokus für das aktuelle Geschäftsjahr liegt weiter auf dem Ausbau der wachstumsstärksten Ankaufskategorie Mode. “Täglich kommen bis zu 20.000 Kleidungsstücke in unserem Lager an. Mit unserem neuen Investor Verdane haben wir einen führenden erfahrenen Partner im Consumer- und Modebereich an der Seite, der uns beim weiteren Wachstum unterstützt”, sagt Heiner Kroke, CEO der momox GmbH.

Das internationale Geschäft ist für momox weiterhin einer der entscheidenden Wachstumstreiber. Mittlerweile macht das Geschäft auf den ausländischen Märkten ca. 30 Prozent aus. “In Deutschland wurde das Geschäftsmodell Re-Commerce erfunden, aber weltweit wächst bei Verbrauchern das Bewusstsein, dass Second Hand eine preiswerte und nachhaltige Alternative zum Neukauf ist”, sagt Kroke. “Nach Frankreich, Großbritannien und Österreich ist unser Service nun auch in Belgien verfügbar. Darüber hinaus beliefern wir Kunden in den USA, Kanada und weltweit mit qualitätsgeprüfter gebrauchter Ware.”

[wpfilebase tag=file id=263 tpl='pdf_link' /]  

18.03.2019

rbb Brandenburg Aktuell

Onlinehandel mit Secondhand-Sachen

"Was macht man mit seinen alten Kleidern? In den Container? Im Internet kann man damit noch Geld verdienen. Wie, weiß man in Neuenhagen." Ein Beitrag von Markus Woller. Zum TV-Beitrag    

11.03.2019

SPIEGEL TV

Weiterverwerten statt Wegwerfen: Deutschland im Recycling-Fieber

Deutschland erstickt im Überfluss. Kein Mensch braucht 20 Paar Schuhe für zwei Füße und trotzdem sind sie da. Die Lösung heißt Loslassen. Nicht Wegwerfen, sondern Weiterverwerten. SPIEGEL TV-Autor Henrik Neumann über eine Gesellschaft, die entrümpelt und eine Entsorgungswirtschaft, die davon profitiert. Zum TV-Beitrag (momox ab min. 12)

16.11.2018

Re-Commerce-Marktführer momox ist der weltweit erfolgreichste Händler auf Online-Marktplätzen

  • medimops ist weltweit auf Platz 1 im Top-Seller-Ranking von Amazon
  • Stärkung der eigenen Marken und weitere Internationalisierung stehen 2019 im Fokus

Berlin, 16.11.2018Der Re-Commerce-Anbieter momox ist nun auch international Topseller bei Amazon Marketplace. Das ergab das aktuelle Ranking der Online-Plattform webretailer.com, für welches das Kundenfeedback auf Amazon weltweit ausgewertet wurde. In Deutschland ist momox mit seiner Marke medimops bereits seit Jahren erfolgreichster Amazon Marketplace-Händler und verkauft Bücher und Medien aus zweiter Hand über den Marktplatz. International ist der Re-Commerce-Marktführer in diesem Jahr erstmals auf Platz 1 der Marketplace-Verkäufer, mit seinem französischsprachigen Amazon-Shop momox fr steht das Unternehmen zusätzlich auf Platz 4. Bei ebay belegt momox Platz 3 des weltweiten Rankings.

“Unser Ziel ist es, mit unserer eigenen Marke weltweit weiter stark zu wachsen”, sagt Heiner Kroke, CEO von momox. In Deutschland stärkt momox die eigenen Plattformen unter anderem durch eine neue TV-Kampagne. Im Sommer und Herbst sind neue Werbespots für die drei Marken momox (Ankauf), medimops.de (Verkauf von Büchern und Medien) und ubup.com (Verkauf von Kleidung) gestartet. In diesem Jahr hat sich der Traffic auf medimops.de im Vergleich zum Vorjahr beispielsweise um fast 50 Prozent erhöht.

Im Ausland setzt momox auf eine Ein-Marken-Strategie. “Das hat den Vorteil, dass sich unsere Marketingmaßnahmen ganz auf momox als Marke konzentrieren können”, sagt Kroke. “Und das mit Erfolg: Unser französischer Online-Shop für Bücher und Medien momox-shop.fr konnte beispielsweise ein Wachstum von 55 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verzeichnen.”

Mit dem skandinavischen Investor Verdane hat momox seit September einen international erfahrenen Partner für die weitere Expansion an der Seite: “In Deutschland wurde das Geschäftsmodell Re-Commerce erfunden und wir wollen es international noch bekannter machen”, erklärt Kroke. “Weltweit wächst bei Verbrauchern das Bewusstsein, dass Second Hand eine gute Alternative zum Neukauf ist. Auch wenn Artikel bereits ein Vorleben hatten, können sie vielfach weiter genutzt werden. Mittlerweile liefern wir mit Hilfe von Online-Marktplätzen gebrauchte Bücher und Medien nicht nur in unsere Kernmärkte Deutschland, Österreich, Frankreich und Großbritannien, sondern auch nach Kanada, in die USA und die ganze Welt. Insgesamt macht das Geschäft auf den ausländischen Märkten 30 Prozent aus.”

Die unabhängige Business Community webretailer.com ist Informationsplattform für Unternehmen, die auf Online-Marktplätzen wie eBay und Amazon Handel treiben. Das Kundenfeedback, das webretailer.com für die Erstellung des Rankings nutzt, wird als sicherer Indikator zur Schätzung des Verkaufsvolumens anerkannt.

Quelle: [wpfilebase tag=file id=254 tpl='pdf_link' /][wpfilebase tag=file id=262 tpl='pdf_link' /]  

Videos