Second Hand Fashion Report 2019

Second Hand Shopping ist mehr als nur ein Trend!

Das sagt uns nicht nur unser Bauchgefühl: 53 % aller Deutschen haben bereits Second Hand Kleidung gekauft. Die Hälfte derer, die für sich Second Hand Kleidung kaufen, tun dies regelmäßig, mindestens einmal in sechs Monaten.

Der Second Hand Fashion Report gibt erstmalig Einblicke in den deutschen Second Hand Markt und das Kaufverhalten der deutschen Second Hand Shopper.

Alle Ergebnisse im Überblick:

Gebrauchte Kleidung kaufen: So geht‘s richtig

Nur bei seriösen Anbietern shoppen
Dieser Tipp mag vielen unnötig erscheinen. Doch laut des SCHUFA Kredit-Kompass 2018 waren 12 %* der Deutschen schon einmal von Identitätsmissbrauch betroffen.
Die Gefahr, Betrügern aufzusitzen, ist besonders bei Käufen von Privat- personen hoch. Käufer*innen sollten darauf achten, dass sie seriöse An- bieter und Plattformen nutzen. Diese erkennen sie an Gütesiegeln wie dem von Trusted Shops. Kaufen Verbraucher*innen auf Auktionsplatt- formen oder Marktplätzen, sollten sie sich vorab die Bewertungen und vor allem die Anzahl dieser anschauen.

Beschreibung lesen nicht vergessen!
Manchmal verbirgt sich ein wichtiger Hinweis zum Artikel und insb. dem Artikelzustand in der Beschreibung. Alle Informationen sollten gründlich gelesen werden, um am Ende nicht vor einer Überraschung zu stehen.

Nicht vergessen: Das ist keine Neuware!
Der Artikelzustand wird auf vielen Plattformen oder von Verkäufern
mit Bezeichnungen wie „neuwertig“, „sehr gut“ oder „gut“ beschrieben. Vor dem Kauf sollten die Begrifflichkeiten klar sein. So wissen Käufer*innen, ob mit kleinen Schönheitsfehlern an dem neuen Lieblingsteil zu rechnen ist. Trotzdem sollte nicht vergessen werden, dass Kleidung aus zweiter Hand gekauft wird und diese sich bereits auf ihr zweites Leben freut.

Versand & Rückversand
Wer auf Nummer Sicher gehen will, kauft nur bei Anbietern, die einen kostenfreien Versand und Rückversand anbieten. So wird das Kaufrisiko verringert und die Artikel können zur Not zurückgeschickt werden.

Kleidung vor dem ersten Tragen waschen

Ja, in der Regel wurde Second Hand Kleidung bereits vom Verkäufer ge- waschen. Trotzdem sollten neue Kleidungsstücke vor dem ersten Tragen einmal kurz durchgespült werden. So werden mögliche Hautirritationen durch fremdes Waschmittel oder Weichspüler vermieden.

 

Gebrauchte Kleidung verkaufen: So geht‘s richtig

Beschreibung der Ware & Bildmaterial
Egal, ob direkt an eine Privatperson oder an ein Ankaufsportal verkauft wird: Wichtig ist, dass immer die richtige Marke und die richtige Artikelbe- schreibung angegeben wird. Ansonsten wird das Kleidungsstück womöglich nicht angekauft oder man endet mit verärgerten Käufer*innen, die wahr- scheinlich eine schlechte Bewertung hinterlassen. Wer selbst für das Bild- material sorgen muss, achtet am besten darauf, dass die Fotos das Produkt und die Produktdetails so gut wie möglich zeigen.

Nur saubere Kleidung verkaufen
Der Ankäufer bzw. Käufer der Kleidung ist keine Reinigung. Um allen den Prozess und das Erlebnis so angenehm wie möglich zu machen, soll- te ausschließlich gewaschene, saubere Kleidung verkauft werden. Auch Kleidung aus Raucherhaushalten wird ungern gekauft, da der Geruch auch nach mehrmaligem Waschen in der Kleidung festhängt. Über Tier- haare auf der Kleidung freut sich der nächste Besitzer sicher auch nicht.

Markenechtheit
Fair play ist nicht nur auf dem Sportplatz gewünscht. Damit die späteren Besitzer*innen tatsächlich auch die Levis Jeans tragen, über die sie sich beim Kauf so gefreut haben, sollten Verkäufer*innen nur Kleidungsstücke anbieten, bei denen sie sich sicher sind, dass es sich nicht um Plagiate handelt. Die meisten Plattformen untersagen das Anbieten von Plagiaten in ihren AGBs.

Sample Sale
Der Handel mit sogenannten Samples ist zum Teil eingeschränkt oder sogar komplett verboten. Damit Verkäufer*innen auf der sicheren Seite sind, sollte vom Verkauf solcher Artikel abgesehen werden. Oftmals gibt das Wäscheetikett auch darüber Auskunft, ob das Kleidungsstück frei zum Verkauf ist. Einfach mal nachschauen!