Trotz​ ​Brexit:​ ​Recommerce-Händler​ ​momox​ ​setzt  verstärkt​ ​auf​ ​Großbritannien

19. Oktober 2017
  • momox launcht erstmals Ankaufs-App für gebrauchte Bücher und Medien nun auch in UK, um
    das​ ​ Geschäft​ ​ im​ ​ Vereinigten​ ​ Königreich​ ​ anzukurbeln
  • momox​ ​ übernimmt​ ​ für​ ​ britische​ ​ Kunden​ ​ die​ ​ Versandkosten​ ​ nach​ ​ Deutschland

 

Berlin, 19. Oktober 2017 – Der Online-Ankaufsservice momox verstärkt ab sofort seine Aktivitäten in Großbritannien. Bereits seit 2011 ist der Verkauf von gebrauchten Büchern, CDs und Filmen an den Recommerce-Händler im Vereinigten Königreich möglich. Nun hat momox erstmals eine englischsprachige momox App für iOS und Android gelauncht, um das Geschäft in Großbritannien weiter anzukurbeln.​ ​ In​ ​ diesem​ ​ Zuge​ ​ wurde​ ​ auch​ ​ der​ ​ Web-Aufritt​ ​​ momox.co.uk​ ​ ​ optimiert.

“Neben Deutschland und Frankreich ist Großbritannien der wichtigste E-Commerce-Markt für uns. Der Online-Handel ist bei den Briten im Vergleich zum restlichen Europa am beliebtesten. Hier geben die Kunden das meiste Geld im Netz aus ”, begründet momox-CEO Heiner Kroke. ”In den letzten Monaten haben wir den Fokus für die weitere Expansion vor allen Dingen auf Frankreich gelegt. Hier konnte momox dreistellige Wachstumsraten verzeichnen. In Großbritannien möchten wir nun ebenfalls weiter expandieren. Wir investieren daher verstärkt ins Performance Marketing, um Kunden auf unser Angebot aufmerksam​ ​ zu​ ​ machen.”

Weiterer Vorteil der Expansion: Englischsprachige Bücher und Medien lassen sich nicht nur im Vereinigten Königreich selbst verkaufen, sondern sind auch in anderen Ländern nachgefragt. So vertreibt momox die Bücher über Plattformen wie Amazon und eBay auch in den USA und Kanada weiter. Aber auch​ ​ im​ ​ nicht-englischsprachigen​ ​ Ausland​ ​ erfreuen​ ​ sich​ ​ diese​ ​ Titel​ ​ großer​ ​ Beliebtheit.

Um den Service für britische Kunden attraktiv zu gestalten, übernimmt momox die Versandkosten in das momox-Warenlager nach Deutschland. Ab einem Ankaufswert in Höhe von 10 Pfund können Kunden ihre Pakete kostenfrei an momox senden. “Die Brexit-Verhandlungen werden sich noch über einen längeren. Zeitraum hinziehen. Wir übernehmen die Versandkosten für unsere britischen Kunden, um das Handeln mit​ ​ gebrauchten​ ​ Produkten​ ​ über​ ​ die​ ​ Ländergrenzen​ ​ hinweg​ ​ zu​ ​ erleichtern.”

Gesteuert wird das UK-Geschäft wie die anderen länderspezifischen Plattformen für Frankreich und Österreich​ ​ weiterhin​ ​ vom​ ​ Hauptsitz​ ​ des​ ​ Unternehmens​ ​ in​ ​ Berlin.

170927- PM Momox- Mom...

Pressemeldungen

15.03.2017

Christian von Hohnhorst wird CFO bei momox.de

Christian von Hohnhorst wechselt von Gutefrage.net als Chief Financial Officer zum Online-Ankaufsservice momox.de Berlin, 15. März 2017 – Der Online-Ankaufsservice ​ momox verstärkt sein Management seit Jahresbeginn mit Christian von Hohnhorst als CFO (Ch ... mehr